Instrumente Des Sehens

Description

Mit dem Thema "Instrumente des Sehens" wird die Frage gestellt, inwieweit Wahrnehmung zugleich auch Bearbeitung ermöglicht und Wahrnehmungstheorien demzufolge auch Handlungsregeln implizieren. Bilder als Element einer Technik zu begreifen, bedeutet also nicht, sie auf den bloßen Effekt einer spezifischen Technik zu reduzieren. Als Part von Maschinen, Apparaturen oder Instrumenten können sie gemäß der zweiten Wortbedeutung von 'Technik' als Felder von Handlungen und Fertigkeiten angesehen werden, als Felder, in denen die visuelle Beschreibung zugleich einen Bearbeitungs- und Spielraum eröffnet. Anhand Vermeers Arbeit mit der camera obscura, der Bilder der camera lucida, Diderots Wahrnehmungstheorie, Freuds Mikroskopie, der Bildrealitäten der Nanotechnologie wie der Neurowissenschaften entwerfen die Autoren kritische Perspektiven auf technische Bilder jeseints der evolutionären Logik eines Technikdeterminismus.

Details

Author(s)
Matthias Bruhn, Horst Bredekamp, Claudia Blümle
Format
Paperback | 110 pages
Dimensions
170 x 240 x 14mm | 313g
Publication date
24 Nov 2004
Publisher
Walter de Gruyter
Publication City/Country
Berlin/Boston
Language
German
Illustrations note
20 Illustrations, color; 90 Illustrations, black and white
ISBN10
3050040637
ISBN13
9783050040639